Demo gegen die geplante Novellierung des NRW-Hochschulgesetzes

Am Donnerstag, den 11. Juli um 10:30 in Düsseldorf

Vor allem soll für die Erhaltung der Zivilklausel demonstriert werden
Demo gegen die geplante Novellierung des NRW-Hochschulgesetzes

Foto: pixabay

Die GEW unterstützt die Proteste gegen die geplante Novellierung des Hochschulgesetzes in NRW. Das neue Gesetz sieht unter anderem vor, die sogenannte Zivilklausel zu streichen, die die Hochschulen dazu verpflichtet, ihren Beitrag zu Demokratie, Frieden und Nachhaltigkeit zu leisten - in Zeiten des Rechtsrucks, in Zeiten, wo Millionen Menschen vor Kriegen fliehen und sich die Klimakrise immer weiter zuspitzt, ein völlig falsches Signal! Darüber hinaus soll der Rahmenkodex für gute Arbeit wegfallen, eine Schwächung der Arbeitnehmer*inneninteressen und gewerkschaftlicher Organisierung, die wir als Bildungsgewerkschaft scharf kritisieren. Die geplante Einführung von Anwesenheitspflichten stellt zudem einen Eingriff ins selbstbestimmte Lernen dar und stellt z.B. Student*innen, die sich ihr Studium durch Arbeit nebenher finanzieren müssen, vor große Schwierigkeiten.

Um gegen das neue Hochschulgesetz zu protestieren, findet am Donnerstag, den 11. Juli, eine Demonstration in Düsseldorf statt, zu der wir euch aufrufen möchten!

Hier der Link zur Facebook-Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/369026303799685/

Wer für den Erhalt der Zivilklausel unterschreiben möchte, kann dies hier tun:
https://weact.campact.de/…/wissenschaft-fur-nachhaltigkeit-…

MORGEN UM 10:30

Demo #NotMyHochschulgesetz

Düsseldorf

Guter Zweck · 411 Personen